paper record player quintet minus one
9/1

2012

4 Lichtpapierplattenspieler, Papier,
4-Kanal-Mischpult, Lautsprecher
80 x 10 x 150 cm

Der von Holger Müller und Konrad Laurids Pesch entwickelte Lichtpapierplattenspieler ist in der Lage, gedruckte Informationen mit Hilfe eines lichtempfindlichen Sensors in akustische Wellen umzuwandeln. Träger der Klanginformationen ist Papier im Schallplattenformat. Im Gegensatz zu digitalen Speichermedien ist der Klang in seiner grafischen Form direkt sichtbar.

Der Aufbau umfasst 4 Geräte und ein Mischpult, mit denen die Besucher experimentieren können, indem sie die verschiedenen Quellen miteinander kombinieren.